Logo von Centre Francais de Berlin

Centre Francais de Berlin

Die Geschichte des Centre Français de Berlin ist eng mit der Geschichte Berlins und der deutsch-französischen Beziehungen verbunden. Bis 1992 wurde das ehemalige Centre Culturel Français in der Müllerstraße 74 von den französischen Streitkräften in Berlin als Kulturzentrum betrieben.

 

Das Voltaire Programm im Centre Francais

 

Das Stipendienprogramm Voltaire wurde 1998 beim deutsch-französischen Gipfel in Potsdam auf Anregung von Brigitte Sauzay von beiden Regierungen ins Leben gerufen. Dieses einjährige Schüleraustauschprogramm bietet Schülern der 9. und 10. Klasse und der „Seconde“ die Möglichkeit, für 6 Monate die Schule des Nachbarlandes zu besuchen. Seit 2011 ist das Programm auch in Ausnahmefällen für die 8. Klasse und Schüler der „Troisième“ sowie für Schüler von deutschen oder französischen Berufsschulen geöffnet.

 

Es wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) in Kooperation mit dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz und dem französischen Bildungsministerium (Education Nationale) durchgeführt. Seit März 2010 ist die Zentralstelle Voltaire im Centre Français de Berlin für die Betreuung und die Organisation des Voltaire-Programms in Zusammenarbeit mit dem DFJW zuständig.

 

Ziel dieses Austauschprogramms ist es, die Kenntnisse der Sprache und Kultur des Partnerlands Frankreich bei Jugendlichen zu vertiefen. Es soll dadurch ein Netzwerk von jungen Menschen und späteren Entscheidungsträgern entstehen, die in ihrer Jugend engen Kontakt zum Nachbarland hatten und insofern eine gewisse Selbstverständlichkeit ausbilden, im europäischen Kontext zu denken und zu handeln.

 

Die Voltaire-Präsentation herunterladen

 

Ende Februar/Anfang März eines jeden Jahres fahren die französischen Stipendiaten nach Deutschland, wo sie für sechs Monate in der Familie des Austauschpartners leben und die Schule besuchen. Da das Programm auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit beruht, nehmen die französischen Teilnehmer ihren Austauschpartner von September bis März für weitere 6 Monate bei sich auf, so dass sie ein ganzes Jahr zusammen verbringen.

 

Im Jahr 2017/2018 wird die Anzahl von 216 Teilnehmern erreicht.

 

Das DFJW kann im Rahmen der ihm zur Verfügung stehenden Mittel den Teilnehmern einen Zuschuss gewähren.

 

Die Schüler können sich im Herbst jeden Jahres für das Voltaire-Programm bewerben. Auswahlkriterien sind nicht vornehmlich die schulischen Leistungen, sondern die gesamte Persönlichkeit und Motivation des Schülers. Am Anfang jedes Kalenderjahres tagt die Auswahlkommission, an der das DFJW, der PAD und CFB beteiligt sind. Sie wählt die Schüler aus und bildet deutsch-französische Austauschpaare.

 

Das Voltaire-Programm in Stichworten:

 

6 Monate im Partnerland, 6 Monate als Gastfamilie

Gegenseitigkeit, aber nicht Gleichzeitigkeit

Bewerbung: je nach Land unterschiedlich ab Oktober bis Mitte November

März-August: Franzosen in Deutschland

September-Februar: Deutsche in Frankreich

  • Bildunterschrift 0:

Centre Francais de Berlin

Centre Francais

Müllerstr. 74
13349 Berlin

Tel: 030/ 45979359

info@centre-francais.de

Zur Homepage

Öffnungszeiten